Wallpaper des neuen Betriebssystems Windows10

Windows 10 Desktop-Hintergundbild nach Upgrade

Windows 10, das neueste Betriebssystem aus dem Hause Microsoft ist nun verfügbar. Es wurde mit großem Wirbel, durch das automatische Windows bereits 2 Monate vor Ankündigung auf dem PC, oder Laptop Computer installiert und angekündigt. Der ein oder andere wunderte sich plötzlich über das neue Symbol im Bereich der Uhrzeit.

Windows 10 soll das unbeliebte Windows 8 bzw. Windows 8.1 Betriebssystem ersetzen, welches durch den fehlenden Windows Start-Button in Verruf geraten ist. Jedoch sollte man sich von dem Upgrade nicht zuviel versprechen. Wenn Sie mit Windows 8 Probleme haben, so wird sich durch das nicht alles ändern. Der lang ersehnte „Start-Knopf“ ist nun wieder da, größer als zuvor, und die Kachel-Ansicht ist nun nicht mehr vordergründig, aber noch immer vorhanden, bzw. als Tablet-Modus verfügbar. Die Grafiken und Symbole wurden grundlegend überarbeitet und sehen schick aus.

 

Muss ich jetzt umsteigen?

Jetzt stellt man sich die Frage, ob ein Umstieg lohnt und welche Vor-, oder Nachteile der Umstieg mit sich bringt. Da es jedoch wenig Erfahrungsberichte existieren, ist es schwer vorherzusagen. Generell lässt sich sagen, dass jeder mit Windows 7, oder Windows 8 ausgelieferte Notebook, oder Desktop Computer die Voraussetzungen erfüllen dürfte.

Wie auch immer ihre Entscheidung ausfällt, wir helfen Ihnen bei dem Umstieg. Für die Installation muss eine ca. 3 GB große Installationsdatei von den Windows Servern heruntergeladen werden. Dies kann bei einer geringen Bandbreite etwas länger dauern. Wir bringen jedoch die benötigten Programme mit und installieren Windows 10 auch ohne eine Internetverbindung.

Wenn Sie es wünschen, fertigen wir zunächst einen Klon ihrer Festplatte, um bei Problemen wieder auf ihr ursprüngliches Betriebssystem zurück zukehren. Zwar besteht die Möglichkeit ein Windows 10-Upgrade innerhalb eines Monats wieder rückgängig zu machen, jedoch hat eine derartig große Betriebssystem-Umstellung auch ihre Risiken. Auf jeden Fall empfiehlt es sich die persönlichen Daten auf einem externen Datenträger wie USB-Stick, oder ext. zu sichern.

Voraussetzungen für Windows 10:

  • Prozessor:Prozessor oder SoC mit mindestens 1 GHz
  • RAM:

    1 GB für 32-Bit oder 2 GB für 64-Bit

  • Festplattenspeicher:16 GB für 32-Bit-Betriebssystem oder 20 GB für 64-Bit-Betriebssystem
  • Grafikkarte:DirectX 9 oder höher mit WDDM 1.0 Treiber
  • Display:800 x 600